Unterstützung sozialer Organisationen – regional, unbürokratisch und effektiv

Beirat der DS hilft gGmbH beschließt Verteilung neuer Spendengelder

Schwandorf, 17. August 2020 – Aufgrund der Coronavirus-Situation konnte die gemeinnützige DS hilft GmbH dieses Jahr keine reguläre Beiratssitzung abhalten. Deshalb wurde die Verteilung der Spenden auf digitalem Wege beschlossen. Auch dieses Jahr können damit verschiedene soziale Organisationen unterstützt werden.

Schwerpunkt: Hilfe für Helfer

Die gemeinnützige DS hilft GmbH engagiert sich seit Dezember 2017 mit Spenden im Landkreis Schwandorf. Über die Verteilung der Spendengelder beraten sich jährlich Geschäftsführerin Inez Paulus sowie die drei Beiratsmitglieder Landrat Thomas Ebeling, Schwandorfs Oberbürgermeister Andreas Feller und Unternehmer Christian Paulus. Im Fokus steht dabei immer die Hilfe für Helfer.

Verteilung der neuen Spendengelder

Der Großteil der diesjährigen Spendengelder wurde via digitaler Abstimmung wie folgt beschlossen:

Freiwillige Feuerwehr Schwandorf
Freiwillige Feuerwehr Haselbach      Freiwillige Feuerwehr Taxöldern      Freiwillige Feuerwehr Schwarzhofen  
Wasserwacht Bodenwöhr
Tierheim Schwandorf  Frauenhaus/Beratungsstelle Ldkr. SAD 
Freiwillige Feuerwehr Schwandorf

Beschaffung eines Containers für den Abroll-LKW    Beschaffung einer Wärmebildkamera   
Diverses, u.a. Herstellung der Barrierefreiheit im Gebäude
Hundestaffel benötigt weitere Einsatzkleidung  
Anzüge zur Wasserrettung und Auftriebswesten
Laufender Betrieb        
Laufender Betrieb        
Malwettbewerb während Lockdown zu Gunsten des    Tierheims Schwandorf

2.500 €
1.500 €
1.500 €
2.000 €
4.000 €
2.000 €
2.000 € 
500 €

Die jeweiligen Spendensummen wurden bereits an die Empfänger überwiesen.

Neben den damit verteilten 16.000 € verbleibt eine Reserve im Spendentopf und wird im Laufe des Jahres für weitere Organisationen oder auch zur finanziellen Unterstützung bei Einzelschicksalen verwendet.

Pandemie belastet auch die Finanzmittel ehrenamtlicher Organisationen

So brach zum Beispiel bei der Wasserwacht Bodenwöhr die komplette Finanzierung im Jahr 2020 weg, die normalweise durch die Teilnahme an Veranstaltungen und die damit verbundenen Einnahmen sichergestellt wird. Bürgerfest, Seefest und die „Spring Break Party“ wurden wegen des Ansteckungsrisikos vom Land Bayern (bis einschließlich 31.8.) untersagt. Aber auch die Hygienestandards stellte die Wasserwacht vor eine neue Herausforderung. Die 3-Schritte-Desinfizierung der vorhandenen Neopren-Wasserretteranzüge ist ein enormer Kostenfaktor für die Ortsgruppe, da die Ausrüstung aufgrund der mehrmaligen Desinfizierung sehr schnell schadhaft wird und ausgesondert werden muss. Deshalb spendete die DS hilft gGmbH 4.000 € für die Anschaffung neuer Anzüge und neuer Auftriebswesten. Diese reduzieren erheblich die Wartungs- und Instandhaltungskosten, sowie die Ankleide-, Reinigungs- und Desinfektionszeiten der Ausrüstung.

Auch die Rettungshundestaffel der Freiwilligen Feuerwehr Schwarzhofen konnte dieses Jahr durch Corona keine Einnahmen aus Vorführungen, Festen, etc. erzielen. Die Rettungshundestaffel beschäftigt sich mit der Ausbildung und dem Einsatz von Flächen- und Trümmersuchhunden. Diese kommen zum Einsatz bei der Suche nach verirrten oder verunfallten Wanderern, Pilzesammlern, Demenzkranken, Kindern, Suizidalen, usw. sowie bei Explosionen, Gebäudeeinsturz etc. als Trümmersuchhunde. Die Hundestaffel
arbeitet rein ehrenamtlich und finanziert sich ausschließlich über Spenden. Die aktuell dringend benötigte, neue Einsatzbekleidung wurde von der DS hilft gGmbH mit 2.000 € finanziert.
Feuerwehrschutzkleidung wird für die Brandbekämpfung entwickelt und befriedigt deshalb nicht die Bedürfnisse eines Rettungshundeführers. Bei der neuen Einsatzkleidung wurde speziell auf die besonderen Anfordernisse der Hundeführer geachtet. Die Kleidung ist atmungsaktiv, wasserdicht und bietet Bewegungsfreiheit. Auch die vorgegebenen Warnschutzeigenschaften können aufgrund der Bestreifung eingehalten werden. Die Kleidung schützt vor Überhitzung in den Sommermonaten und vor Auskühlung in den kälteren Jahreszeiten.

Diese zwei Fälle zeigen, wie dringend ehrenamtlich tätige Organisationen auf Spenden angewiesen sind, um ihren wichtigen gesellschaftlichen Beitrag durchführen zu können. Deshalb freut sich die Geschäftsführerin Inez Paulus sowie der Beirat der DS hilft gGmbH, dass sie zumindest einen Teil der Arbeit finanziell unterstützen können.

Über DS hilft gGmbH

Gegenstand der gemeinnützigen GmbH: Sammeln von Spenden, Beiträgen, Werbebeteiligungen und Durchführen von Veranstaltungen zur Unterstützung von regional bedürftigen Organisationen, Personen und Personengruppen. Die Gesellschaft ist selbstlos tätig. Sie verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke, sondern ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts Steuerbegünstigte Zwecke der Abgabenordnung (§§ 51 ff. AO).

 

DS hilft! Homepage: dshilft.de

Startschuss für die DS hilft! 20.000 € für soziale Zwecke im Landkreis Schwandorf

Spendenübergabe an DS hilft!
Inez Paulus (rechts), ehrenamtliche Geschäftsführerin der DS hilft!, freut sich über den ersten Spendeneingang. Unterstützt wird das gemeinnützige Unternehmen von den Beiratsmitgliedern (von links nach rechts) Christian Paulus, Oberbürgermeister Andreas Feller und Landrat Thomas Ebeling.

Startschuss für die DS hilft!
20.000 € für soziale Zwecke im Landkreis Schwandorf

Schwandorf, 25. April 2018 – Am Dienstag trat zum ersten Mal der Beirat der im Dezember 2017 gegründeten DS hilft gGmbH zusammen. Dabei ging es zunächst um die grundsätzliche Ausrichtung sowie die Spendenziele des gemeinnützigen Unternehmens. Anschließend wurde der erste Spendenscheck in Höhe von 20.000 € überreicht, verbunden mit der Benennung der Verteilung.

 Das Ehepaar Inez und Christian Paulus engagieren sich durch Geldspenden mit ihrem IT Unternehmen DS Deutsche Systemhaus GmbH bereits seit Jahren im sozialen Bereich. Mit dem Ziel, dieses Engagement weiter auszubauen, konkrete Unterstützung zu leisten und andere Sponsoren zu gewinnen, gründeten Sie die das gemeinnützige Unternehmen DS hilft gGmbH.

 Aus der Region – für die Region: Fokus auf den Landkreis Schwandorf

Die Hilfe, die das gemeinnützige Unternehmen leisten will, soll vor allem der Region um den Landkreis Schwandorf zugutekommen. Um eine gerechte Verteilung der eingehenden Spenden und die Vorbildfunktion zu erfüllen, wurde ein Beirat einberufen, zu dem sich sowohl der amtierende Landrat Thomas Ebeling als auch der Oberbürgermeister der Stadt Schwandorf gerne bereit erklärt haben, beizutreten. Am Dienstag fand die konstituierende Sitzung mit allen Beteiligten statt.

Christian Paulus leitete die Sitzung ein: „Wir sind dankbar dafür, dass wir in dieser schönen Region leben und ein gut gehendes Unternehmen führen dürfen. Deshalb möchten wir der Gesellschaft etwas zurückgeben.“

Inez Paulus ging anschließend auf Ziel und Zweck der DS hilft! ein: „Unser Ziel ist es, uns persönlich einzubringen, soziale Projekte, Hilfsorganisationen, freiwillige Helfer, vor allem aber Einzelschicksale im Landkreis Schwandorf zu unterstützen und zu begleiten“. Mithilfe des Landrates sowie des Oberbürgermeisters sollen Spendenziele bestmöglich ermittelt werden.

 Während der Beiratssitzung wurde über die Ausrichtung der DS hilft! sowie die diversen Unterstützungsmöglichkeiten gesprochen. Thema waren auch die geplanten Projekte, mit denen man Spendengelder akquirieren möchte. So wird zum Beispiel ein Sommerfest organisiert, das im wirDShaus stattfinden wird. Beim wirDShaus handelt es sich um eine ehemalige Gaststätte in Fronberg, die vom Ehepaar Paulus gekauft und zu einem Veranstaltungsgebäude umgebaut wurde.

 Verteilung des ersten Spendenschecks

Mit gutem Beispiel geht die DS Deutsche Systemhaus GmbH mit einer großzügigen Spende von 20.000 € voran. Die Verteilung des so gefüllten Spendentopfes wurde wie folgt beschlossen:

 Freiwillige Feuerwehr Schwandorf: 8.000 €

Soziale Projekte und Hilfsorganisationen: 4.000 €

Einzelschicksale: 6.000 €

Reserve: 2.000 €

 Der Scheck wurde nach der Beiratssitzung im Beisein der Presse symbolisch überreicht.

DS hilft! Gründung

DS hilft! Logo PNG

DS hilft! gGmbH gegründet

Unterstützung von lokalen Hilfsorganisationen und sozialen Projekten

DS hilft! Logo transparent

Schwandorf, 12. Februar 2018 – Die beiden Gesellschafter des Schwandorfer Unternehmens DS Deutsche Systemhaus GmbH engagieren sich schon seit langem für lokale Organisationen und Vereine. Im Jahr 2017 ließen sie unter anderem der Freiwilligen Feuerwehr Schwandorf einen größeren Geldbetrag zukommen. Dieses soziale Engagement soll nun erweitert und produktiver gestaltet werden. Hierzu haben die beiden im Dezember 2017 die DS hilft! gGmbH gegründet.

Christian Paulus, Geschäftsführer der DS Deutsche Systemhaus GmbH, war von 1995 bis 2003 bei der Freiwilligen Feuerwehr Schwandorf tätig. Er weiß also aus eigener Erfahrung, wie wichtig zusätzliche Gelder für lokale Organisationen sind. Auch Inez Paulus engagiert sich seit vielen Jahren in allen möglichen sozialen Bereichen; schon im Jahr 2008, damals noch in ihrer damaligen Wahlheimat London, hat sie als freiwillige Helferin mehrere Kampagnen im Kampf gegen Brustkrebs organisiert. Deshalb war es für beide immer eine Selbstverständlichkeit, neben diversen unterstützenden Aktionen, auch einen Teil der Unternehmensgewinne zu spenden.

Aktionen und kulturelle Veranstaltungen Mit der im Dezember 2017 gegründeten gemeinnützigen GmbH DS hilft! soll das soziale Engagement nun weiter ausgebaut und Erträge gezielter eingesetzt werden. Geschäftsführerin Inez Paulus möchte mit diversen Aktionen und Veranstaltungen den Spendentopf weiter füllen, um möglichst viele lokale Organisationen und Projekte unterstützen zu können: „Unser Ziel ist es, über die Spenden unserer eigenen Unter-nehmen hinaus, auch andere Unternehmen und Einzelpersonen zum Spenden zu motivieren und eine kulturelle Veranstaltung in Schwandorf zu etablieren, deren Erlöse zu 100% der DS hilft! zukommen.“
Unterstützung durch Oberbürgermeister Andreas Feller und Landrat Thomas Ebeling
Derzeit wird ein Beirat zusammengestellt, der die Geschäftsführerin dabei unterstützen wird, Bedürftige zu identifizieren und der sie bei der Spendenverteilung beraten soll. „Wir fühlen uns geehrt, dass wir den Schwandorfer Oberbürgermeister, Andreas Feller, und den Landrat des Landkreises Schwandorf, Thomas Ebeling, für unser Vorhaben bereits gewinnen konnten und sie Mitglied des Beirats sein werden“, verrät Inez Paulus. Christian Paulus wird als dritter Beirat fungieren.
Spende im 5-stelligen Bereich im ersten Quartal
Im ersten Quartal 2018 soll die konstituierende Beiratssitzung abgehalten werden, um die Spendenaktionen des Jahres 2018 zu identifizieren und zu planen. Zusätzlich wird bei dieser Gelegenheit eine Spende der DS Deutsche Systemhaus GmbH in einem 5-stelligen Bereich übergeben. Die DS Deutsche Systemhaus hat auch an Weihnachten 2017 darauf verzichtet, Weihnachtsgeschenke an ihre Kunden zu übergeben. Über die Verteilung der Spende soll bei der Sitzung beraten werden.

Fokus auf Landkreis Schwandorf Das Ehepaar Paulus lebt in Schwandorf, wo sich auch die Zentrale ihres Unternehmens befindet. Sie wollen ihr Engagement in erster Linie der Region und dem Landkreis Schwandorf zugutekommen lassen.

Über DS hilft! gGmbH

Gegenstand der gemeinnützigen GmbH: Sammeln von Spenden, Beiträgen, Werbebeteiligungen und Durchführen von Veranstal-tungen zur Unterstützung von regional bedürftigen Organisationen, Personen und Personengruppen. Die Gesellschaft ist selbstlos tätig. Sie verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke, sondern ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts Steuerbegünstigte Zwecke der Abgabenordnung (§§ 51 ff. AO).

Christian & Inez Paulus mit ihren Hunden Tabasco und Tequila
Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin